Monday, January 19, 2015

Diary of a newly minted Social Media Content marketing manager: Week one

Started of 2015 with a new role at work, managing the content marketing process for my employer. And already I am not sure we are proceeding in a rational direction.

It all got very messy right at the beginning with LinkedIn.
We have had a customer page for several years already before this new role cam to me. We had been using it for the last year more actively to promote job postings for our various openings globally to some success. The company page, while not very active was at least alive and somebody in the company had been using it.

No problem, I just log into my LinkedIn account and ask the current admin for admin rights.

Lesson 1: 

On LinkedIn you cannot avoid granting real individuals rights to your real company pages by creating  a "dummy account" that has the name of ""  or anything of that kind.

Lesson 2: 

If you mistakenly assign admin privileges to said "dummy account" you will shortly get a message that looks like this:
Vielen Dank, dass Sie sich in dieser Sache mit uns in Verbindung gesetzt haben. Bei der Überprüfung von Namen in Profilen haben wir festgestellt, dass Ihr Namensfeld unsere Nutzervereinbarung verletzt. Es ist sehr wichtig, dass die Integrität persönlicher Profile und anderer durch uns bereitgestellter Dienste bewahrt wird. Daher muss ein persönliches Konto auf LinkedIn folgende Kriterien erfüllen:
 • Sie müssen Ihren richtigen Vor- und Nachnamen verwenden
• Ein Konto darf nur im Namen einer natürlichen Person erstellt werden.
• Ein Konto darf nicht von Mitgliedern einer Gruppe oder eines Unternehmens gemeinsam genutzt werden.
• Ein Konto darf nicht zusätzlich zu anderen Konten verwendet werden.
 Anstatt ein Profil zu erstellen, das Sie mit anderen Personen gemeinsam nutzen, empfehlen wir Ihnen, eine Seite für eine Gruppe oder ein Unternehmen zu erstellen. Dies wird sicherstellen, dass Sie in Übereinstimmung mit unserer Nutzervereinbarung handeln und wird künftige Unterbrechungen bei der Nutzung Ihres Kontos verhindern. Hier ein paar weitere Informationen dazu, wie Sie auf LinkedIn einen Bereich zur gemeinsamen Nutzung erstellen können:
 • Gruppe: – Durch eine LinkedIn Gruppe wird Ihnen und Ihren Gruppenmitgliedern ein Ort bereitgestellt, an dem Sie interessante Punkte diskutieren und mitteilen, sowie neue geschäftliche Kontakte entdecken können.
 • Unternehmensseite: – Auf einer Unternehmensseite können Sie grundlegende Informationen über Ihr Unternehmen mitteilen, sowie die Produkte, Services und Stellenangebote Ihres Unternehmens präsentieren. Dann können Mitglieder Ihrem Unternehmen folgen, Updates erhalten und über wichtige Entwicklungen informiert bleiben.
 Aufgrund der Art dieses Kontos können wir leider die Einschränkung nicht aufheben und/oder dieses Konto mit einem anderen zusammenlegen.
 Wenn Sie eine E-Mail-Adresse verwenden möchten, die mit diesem Konto verbunden ist und ein neues Konto unter ihrem richtigen Namen eröffnen möchten, geben Sie mir bitte Bescheid und ich kann dieses Konto für Sie schließen.
 Vielen Dank für Ihre Kooperation.
 Mit freundlichen Grüßen
LinkedIn Trust & Safety
tl;dr (in english) your account is broken and you cannot use it. You must set account to be a REAL PERSON.

Lesson 3: 

When you try to access the account that has been found to be in violation of the real person rule then you will find this:

Lesson 4:

When you try to contact customer support to resolve the issue, they will then tell you this:

 Thanks for contacting us. Someone from our support team will get back to you as soon as possible.
 If you can sign in to your LinkedIn account, you can check the status of your submitted tickets any time in the Support History section of our Help Center.
 Your LinkedIn Customer Experience Team
 *** This message is automatically generated by our system to show we've received your ticket request. ***
Which brings you back to attempting to log in and getting back to lesson 3. Rinse repeat.

What have we learned? At LinkedIn there is absolutely NO WAY to avoid having individuals be granted Admin Rights to your company page. Do not create artificial people or fakey named accounts, and if you do avoid using " as the contact email. it is a dead giveaway. 

three weeks, dozens of email, and several telephone/chat sessions later we finally rectified the situation with LinkedIn to grant me-a real person-admin rights, after which I granted rights to my boss and one other teammate who I hope leave as their own REAL NAME accounts and do not change to a placeholder account. 

Monday, October 28, 2013

Coach seats are getting even smaller???

On my last flight to Europe on a Wide-body jet I had the honor of sharing my share of an 8 seat wide row with a decidedly non-personal space minded big framed guy. No matter what I did all flight long, I could not keep the guy (awake or otherwise) out of my seat space. His elbows never entered his own space for the duration of the flight, and whenever we retrieved his phone/iPod from his breast pocket I had to "wax the car" to keep from getting my nose busted.

That flight was on-board an Airbus A330 class jet. The seating arrangement on these happens to be the old standard 2-4-2 arrangement.

But it would seem that despite our tendency as a species to be getting wider, the seats on the planes we ride are getting narrower.